Kreisligisten verbreiten vorsichtigen Optimismus

Die Fußballer aus Zwönitz und Gornsdorf wollen in der neuen Saison vorn mitspielen - vom Aufstieg spricht keiner der beiden. Beim dritten Altkreis-Vertreter geht es nur um den Klassenerhalt.

Gornsdorf.

Die abgelaufene Saison war für den TSV Elektronik Gornsdorf eine recht erfolgreiche: Platz 2 hinter dem "Überteam" aus Sosa - das weckt Erwartungen für die neue Spielzeit. Doch wer nun glaubt, der Verein würde den Aufstieg als Zielvorgabe ausgeben, der sieht sich getäuscht. "Wir wollen wieder vorn mitspielen", sagt Trainer Frank Dost. Da schwingt eine gewisse Skepsis mit, die aus Sicht des 52-Jährigen aber wohlbegründet ist: Denn mit Tom Hirsch, der 19-mal ins Schwarze traf und damit zweitbester Torschütze des Vereins war, verloren die Gornsdorfer einen wichtigen Spieler an den SV Tanne Thalheim. Zudem ist der Kader mit nur 18 Akteuren nicht allzu breit aufgestellt. "Da müssen wir sehen, wie wir durch die Saison kommen. Zum Glück sind viele unserer Spieler aber sehr flexibel", so Dost. Der Start daheim gegen Pokalschreck Neudorf (5:2) war vielversprechend. Nun kommt mit Schönheide ein weiterer Liga-Neuling nach Gornsdorf.

Auch in Zwönitz regiert die Vorsicht. Im "vorderen Drittel" wolle er mit seinem Team landen, sagt Trainer Alexander Thost. Waren seine Schützlinge in der vergangenen Spielzeit - speziell in der Rückrunde chronisch unterbesetzt, so ist das nun nicht mehr der Fall. Bei keinem anderen Team der Liga dürfte sich das Personalkarussell so schnell gedreht haben wie bei den Zwönitzern. 14 Neuzugänge gibt es im Kader, davon stammen sechs aus der in der Sommerpause aufgelösten A-Jugend. "Da dauert es natürlich ein bisschen, bis das alles zusammengewachsen ist", sagt Thost, der mit Kevin Troll (zu Lößnitz II) aber auch einen richtig guten Fußballer verloren hat. Den Auftakt haben die Zwönitzer mit 3:4 in Geyer in den Sand gesetzt. Nun kommt der FC Stollberg II ins Sportstadion Niederzwönitz.

Die zweite Mannschaft des Landesklasse-Teams steht erneut vor einer schweren Saison. Schon im Vorjahr schaffte sie den Kreisliga-Ligaverbleib nur gerade so. "Es geht auch diesmal nur darum, drin zu bleiben", sagt Trainer Ralph Oesterreich. Mit Marcel Andrä und Patrick Weikert kamen zwei "verdiente Spieler" der Ersten zu seinem Team, die dazu beitragen sollen, die Mission zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Der Auftakt ging allerdings in die Hose: Mit 1:7 verlor der FC Stollberg II in Affalter.


Aufgebote Saison 2019/2020

FSV Zwönitz

Tor: René Leistner, Toni Piefke; Abwehr: Adrian Kunke, Alex Drummer, Daniel Roth, Jeremy Landmann, Jonathan Bartsch, Marcus Peter, Paul Köhler, Richard Neumann, Rocco Neukirchner, Sebastian Todyschew, Uwe Fankhänel; Mittelfeld: Eric Hemmann, Eric Kliem, Fabian Weighold, Kevin Littmann, Luca Groß, Lucas Unger, Lukas Faulhaber, Marvin Rintschwentner, Niclas Littmann, Oliver Schreiter, Philipp Rusch; Angriff: Constantin Klinger, Eric Konopka, Marcel Kutz, Norman Orzechowski; Zugänge: Piefke, Todyshew, Groß, Faulhaber, Rusch, Klinger (alle A-Junioren), Landmann (Gornsdorf), Neumann, Kliem, Schreiter (alle Auerbach/Horm.), Neukirchner (Thalheim), Unger (Oberfrohna), Rintschwentner (Tannenberg), Konopka (vereinslos); Abgänge: Dominik Masek (Vejprty), Paul Schönichen (Stollberg), Paul Bunge, Kevin Troll (beide Lößnitz II), Martin Neukirchner, Michel Weiß (beide Karriereende); Trainer: Alexander Thost; Co-Trainer: Robin Thiermann; Mannschaftsleiter: Martin Neukirchner; Abteilungsleiter: Nico Rockstroh; Vorsitzender: Bernd Faulhaber; Spielstätte: Sportstadion Niederzwönitz; Spielkleidung: Blau-Gelb

TSV Elektronik Gornsdorf

Tor: Felix Schaarschmidt; Abwehr: Franz Rehrop, Daniel Lehmann, Peter Uhlmann, Robert Ißler, Bastian Klemcke; Mittelfeld: Michael Gläßer, Eric Schmidt, Lukas Hirsch, Johannes Näfe, Sebastian Gleiniger, Patrick Hahn, Thomas Kleiber; Angriff: Bruno Galonska, Willie Galonska, David Haase, Stefan Kroschke; Zugänge: Schaarschmidt (Klaffenbach), Kroschke (Thalheim); Abgänge: Tom Hirsch (Thalheim), Jeremy Landmann (Zwönitz); Trainer: Frank Dost; Mannschaftsleiter: Eric Schmidt; Abteilungsleiter: Heiko Klemcke; Vorsitzender: Hans-Georg Anhut; Spielstätte: Sportplatz Am Andreasberg; Spielkleidung: Blau-Weiß

FC Stollberg II

Tor: Niklas Köke, Jan Birkner, Patrick Weikert; Abwehr: Marwin Meusel, Philipp Fichtner, Michel Spottke, Robert Uhlmann, Lucas Hentschel, Martin Haschenz, Norman Rottluff, Louis Leistner; Mittelfeld: Martin Bach, Nico Henig, Sören Funke, Dennis Prasse, Marcel Andrä, Paul Jirmann, Florian Nobis, Eric Schindler, Sascha Schulz; Angriff: Alexander Burkhardt, Vincent Dörner, Felix Werner, Amin Abounasr; Zugänge: Haschenz (Lössnitz), Nobis (Jahnsdorf), Funke (vereinslos), Weikert, Andrä (beide erste Mannschaft), Schindler, Schulz (beide A-Junioren); Abgänge: Christian Uhlmann (Karriereende); Trainer: Ralph Oesterreich; Vorsitzender: Enrico Held; Spielstätte: Sportpark Stollberg; Spielkleidung: Schwarz-Schwarz-Schwarz

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...