Laufsport - Am Stausee gute Ergebnisse erzielt

Chemnitz.

Vier Podestplätze haben Starter der Region beim 39. Oberrabensteiner Stauseelauf auf der langen Distanz erkämpft. Für die 25 Kilometer benötigte Thomas Behr (TSV 1872 Pobershau) 1:52:30 Stunden, was ihm Gesamtrang 12 sowie Silber in der M 35 einbrachte. Philipp Richter (SV 1870 Großolbersdorf) wurde in der M 20 ebenfalls Zweiter. Über Podestplätze in ihren Altersklassen durften sich ebenso der Pobershauer Gerd Lehnert (1./M 55) sowie Jörg Diedrich (2./M 40) aus Großolbersdorf freuen. Mit dabei waren auch Kai Nitzsche (5./M 35) und Stefan Fritzsche (10./M 30) vom TSV 1872. Über zehn Kilometer erreichte Claudia Schönherr (Pobershau) als W-30-Siegerin die zweitbeste Zeit aller Damen (44:43 min). Aufs Treppchen schafften es zudem Vereinskollegin Kerstin Lehnert (3./ W 50), der Großolbersdorfer Walter May (2./M 70) sowie der älteste Teilnehmer Karl-Heinz Hercht (3./M 75) aus Zschopau. Im Nachwuchs (5 km) glänzten vom LV 90 Erzgebirge Christopher Arnold (1./U 12) und Lisa Weißbach (3./U 16). (anr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...