Lugauer tun sich schwer

Tischtennis, Bezirksliga: TTC siegt gegen Zwickau II 9:7

Lugau.

Die Tischtennis-Spieler des TTC Lugau haben ihr Heimspiel in der 1. Bezirksliga gewonnen, sich dabei aber schwerer getan als erwartet. Gegen den Vorletzten ESV Lok Zwickau II siegten die Lugauer mit 9:7.

Erstmalig in dieser Saison mussten sie sich dabei aber in allen drei Doppelduellen geschlagen geben und hatten es schwer, ins Spiel zu kommen. Spitzenspieler Jakub Svec konnte zwar das erste Einzel klar gewinnen, aber Petr Mottl kassierte eine weitere Niederlage. Nach dem 1:4-Rückstand begann für den TTC die Aufholjagd, in der Milan Votava, Marcus Schneider und Kevin Berndt mit ihren Siegen den Ausgleich erzielten. Mit einer Niederlage von Kapitän Tommy Engelhardt geriet der TTC erneut mit 4:5 in Rückstand.

Die drei tschechischen Gastspieler Svec, Mottl und Votava leiteten dann allerdings mit drei Siegen die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber ein. Zwar wurde es nach dem 7:5 noch einmal spannend, das Duo Svec/Schneider machte im Entscheidungs-Doppel dann aber den Sack für die Gastgeber zu. (carl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...