Meeting wohl erstmals ohne Fans

Rochlitz.

Die 15. Auflage des Rochlitzer Kugelstoßmeetings wird 2021 nicht so international besetzt sein wie gewohnt, soll aber stattfinden. "Wir planen für das letzte Wochenende im Januar, aber wahrscheinlich nur mit deutschen Athleten", sagt Michael Sperling vom Organisationsteam. Christina Schwanitz und David Storl könnten dort in Vorbereitung auf Olympia in den Ring steigen - allerdings vor leeren Rängen. Da die allgemeinen Corona-Einschränkungen inzwischen bis zum 10. Januar ausgedehnt wurden, sei davon auszugehen, dass das Meeting erstmals ohne Zuschauer stattfindet, sagt Sperling. "In der Regenbogenhalle lässt sich kein Hygienekonzept umsetzen." Man werde aber einen Livestream anbieten. (rosd)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.