Mit 7:0 an die Spitze

Fußball, Kreisliga: Deutschneudorf klettert auf Platz 1

Deutschneudorf.

Neuer Tabellenführer der Fußball-Kreisliga Ost ist der SV Blau-Weiß Deutschneudorf. Ausschlaggebend war der 7:0-Sieg gegen Zöblitz, der sich zur Halbzeit (1:0) noch nicht abzeichnete. "Nach gutem Beginn waren wir etwas unkonzentriert. Nach Wiederanpfiff hat sich die Mannschaft dann gefangen", berichtet der Coach Olaf Mehnert, der mit seiner Elf von der Niederlage des bisherigen Spitzenreiters Geyer profifierte.

Der TSV (2.) zog daheim mit 1:5 (0:1) gegen die BSG Motor Zschopau den Kürzeren, die auf Platz 3 kletterte - nur zwei Zähler hinter Deutschneudorf. "Nach einer mäßigen ersten Halbzeit haben die Jungs im zweiten Abschnitt das umgesetzt, was wir in der Kabine besprochen hatten", freute sich BSG-Trainer Mario Hartung.

Während sich der SV Großrückerswalde (7.) mit einem 1:0-Heimsieg gegen den FSV Zschopau/Krumhermersdorf (5.) und die SG Wolkenstein (9.) durch ihren 5:3-Erfolg in Mildenau (12.) im Mittelfeld festsetzen konnten, bleibt die Lage für zwei andere Teams brenzlig. So verharren Borstendorf (0:4 gegen Zschopautal) und Drebach/Falkenbach II (1:3 in Neudorf) bei einem Punkt. Der FV Amtsberg (10.) kam dank Krämer in letzter Minute immerhin noch zu einem 3:3 gegen Marienberg II (8.). "Spät, aber verdient", befand FVA-Trainer Dominik Heeger. (urba/min)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...