Mit viel Schwung durch die Slalomkurven

Motorsport: Beim zweiten Lauf zum Erzgebirgspokal im Kart hatte auch ein Stollberger die Nase vorn

Mildenau/Stollberg.

Die Konkurrenz war überschaubar, gelinde ausgedrückt. Eigentlich gab es gar keine. Mutterseelenallein drehte Sven Günther beim in Mildenau ausgetragenen zweiten Lauf des Erzgebirgspokals im Kartsport seine Runden. Dreimal musste der Stollberger an den Start, die beiden besten Leistungen wurden gewertet. Der Zwölfjährige startete in der Anfängerklasse A 2, in der auch in der gesamten Meisterschaft nur noch zwei weitere Nachwuchssportler teilnehmen. Finn Funke und Valentin Schüppel kommen ebenfalls aus dem Altkreis Stollberg - der eine aus Stollberg selbst, der andere aus Jahnsdorf. Sie fehlten in Mildenau aber beide.

"Um in der Gesamtwertung der Meisterschaft berücksichtigt zu werden, darf nur eines der insgesamt vier Rennen ausgelassen werden", sagt Oliver Schenk, der für den Erzgebirgspokal zuständige Jugendleiter der Sektion Kart im AMC Annaberg-Buchholz. Obwohl es in den anderen Anfängerklassen sowie im Fortgeschrittenenbereich besser aussah, war Schenk mit der Resonanz in Mildenau nicht so richtig zufrieden. "18 Teilnehmer, das ist ausbaufähig", sagte er.

Die vier Meisterschaftsläufe gehen abwechselnd in Stollberg und Mildenau über die Bühne, der nächste steigt also - nach der Sommerpause - wieder in Stollberg. Für die Ausrichtung zeichnet der dortige Motorsportclub verantwortlich. Ansinnen der Organisatoren ist es, Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, sich am Steuer einer Karts auszuprobieren und an die Sportart heranzuführen. So wie Diego Mai aus Sorgau. Der Junge, der ansonsten Motocross fährt, kam auch auf vier Rädern bestens zurecht: "Es macht mir riesigen Spaß. Vielleicht kommt jetzt zu meinen Hobbys das Kartfahren dazu", sagte der Elfjährige. (jüw/ritz)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...