Motorsport - Kurzschluss beendet Rennen vorzeitig

Krumhermersdorf.

Lucy Glöckner aus Krumhermersdorf ist zusammen mit den Motorradrennfahrern Julian Puffe aus Schleiz und Pepijn Bijsterbosch aus den Niederladen zum 24-Stunden-Rennen im französischen Le Mans angetreten. Der zweite Lauf der Motorrad-Langstrecken-Weltmeisterschaft ging für das Trio jedoch vorzeitig zu Ende. Grund: Es kam zu einem Defekt an der BMW, auf der die Fahrer für das Pirnaer Team GERT56 in der Stocksportklasse für seriennahe Rennmaschinen antraten. Nachdem die Mannschaft im Qualifikationstraining sensationell die schnellste Rundenzeit hingelegt hatte und auch im Rennen zunächst an der Spitze lag, verursachte nachts um 1.30 Uhr ein Elektrik-Defekt einen Kurzschluss im Kabelbaum der BMW. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...