Nordcup mit mehr Startern als sonst

Pöhla ist dieses Jahr die erste Station der Serie für Nordische Kombinierer und Skispringer. Der SV Fortuna will erneut seine Gastgeberqualitäten unter Beweis stellen.

Pöhla.

Allein bis Mitte der Woche hatten sich 70 Wintersportler in die Starterlisten eingetragen. "Es will nicht aufhören", sagte Ruben Hänel vom SV Fortuna Pöhla, der an diesem Sonnabend nach 2019 das zweite Mal Gastgeber für eine Station im Kampf um den Nordcup ist. Der Wettstreit für Skispringer und Nordische Kombinierer richtet sich - topografisch gesehen - an Aktive nördlich von Hof. Heuer ist das anders.

Hänel: "Auch Bayern und Baden-Württemberg dürfen Talente und Starter anmelden." Grund ist die corona-bedingte Zwangspause, wegen der viele Wettbewerbe ins Wasser fielen. Entsprechend hoch dürfte die Teilnehmerzahl beim Cup-Auftakt in Pöhla werden. Bis in den Winter hinein folgen andernorts fünf bis sechs weitere Stationen, unter anderem in Klingenthal. Der SV Fortuna steckt eine Menge Zeit und Nerven in die Organisation, wird dabei erstmals vom PSV Schwarzenberg sowie Vereinen aus Oberwiesenthal und Rittersgrün unterstützt. "Ein feiner Zug, für den wir uns zu gegebener Zeit revanchieren." 55 Helfer sind für einen reibungslosen Ablauf im Einsatz. Über den Bakken gehen Athleten ab der Altersklasse 10/11 bis zur AK 16 bis 19. Hinzu kommt eine offene Klasse. "Für Letztere hat eine Handvoll gemeldet, teils über 50 Jahre alt. Es verdient Respekt, sich da noch von der Schanze zu trauen", findet Hänel und hofft wie seine Mitstreiter auf viele Zuschauer an der Pöhlbachschanze. 9.30 Uhr beginnt das Training, der erste Wertungsdurchgang startet 11.15 Uhr. Ab 14 Uhr absolvieren die Kombinierer einen Crosslauf durch Pöhla.

Ein paar eigene Eisen hat auch der Gastgeber im Feuer. "Es werden künftig hoffentlich wieder mehr", sagt Hänel. Anlass für die Hoffnung: Für die beantragten Fördermittel für die kleinen Schanzen in Pöhla gab es jetzt grünes Licht. "Zwei werden saniert, eine ganz kleine für die Minis neu gebaut. Endlich."

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.