Ohne Medaillen heim

Tischtennis: Franz-Schwestern scheitern nur knapp

Tannenberg.

Drei Frauen und sechs Männer aus der Annaberger und Stollberger Region haben am Wochenende bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften in der Großsporthalle in Limbach-Oberfrohna um die Titel gekämpft. Alle gingen jedoch letztlich leer aus und mussten ohne Medaille heimkehren.

Knapp vorbei an einer Medaille schrammten Maria und Linda Franz vom TTSV Handwerk Tannenberg im Doppel. Erst im Viertelfinale unterlagen sie Neubert/Scheibe (Rapid Chemnitz) mit 1:3 nach Sätzen. Im Einzel spielte Maria Franz ebenfalls stark auf und überzeugte mit zwei Siegen und Rang 2 in der Gruppe. Nur Do Thi Do (Leutzscher Füchse) war zu stark. Später gelang ihr in der K.-o.-Runde noch ein 4:2-Erfolg gegen Lisa Bormann (Motor Wilsdruff). Doch im nächsten Spiel unter den 16 besten Damen kam das klare Aus gegen die spätere Landesmeisterin Anna-Marie Helbig von den Leutzscher Füchsen.

Bei den Männern schafften es der Thumer Stefan Meiner (TSV Gornsdorf) und der Erzgebirgsmeister Leon Schubert (TTC Lugau) am weitesten. In der Gruppe konnte Meiner zwei Spiele für sich entscheiden. In der K.-o.-Runde der 24 Besten gelang dann ein knapper 4:3-Erfolg gegen Jörg Hunger (SV Eppendorf). Doch gegen Oliver Malek (Post SV Görlitz) kam Meiner gar nicht zurecht (0:4). "Er ist ein ganz unbequemer Gegner für mich. Trotzdem bin ich zufrieden", so der Thumer. Schubert kam ebenso als Gruppenzweiter weiter, fand aber in Engert (ESV Bautzen) seinen Meister.

Die anderen mussten in der Gruppenphase passen. Knapp ging es bei Chris Lasch zu, der zwei Spiele gewann, aber dennoch die Segel streichen musste. Im Doppel kamen Leon Schubert und der Ex-Annaberger Ivo Wunderlich genauso in Medaillennähe wie Lasch mit der Chemnitzerin Marlene Scheibe im Mixed-Doppel. (tle)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.