Pflichtsieg gegen Letzten

Billardkegeln, Regionalliga: Leukersdorf schlägt Freiberg

Leukersdorf.

Die Billardkegler des SV Leukersdorf haben in der Regionalliga Westsachsen am ersten Spieltag nach dem Jahreswechsel einen Sieg eingefahren. Gegen das Tabellenschlusslicht BC Empor Freiberg hieß es am Ende 1589:1439. Damit rücken die Leukersdorfer auf den fünften Tabellenrang vor und liegen vor dem Restprogramm mit drei Heim- und zwei Auswärtsspielen im Plan. "Wir haben ein ordentliches Spiel abgeliefert und die Punkte eingefahren. Es gab keine Ausfälle in unserer Mannschaft", freute sich Leukersdorfs Mannschaftsleiter Gerd Engelmann. Die Gäste begannen mit ihrem Startspieler Thomas Arndt allerdings stark und übernahmen zeitweilig die Führung, doch bereits Teamchef Engelmann und Andreas Warthemann drehten die Partie zugunsten der Gastgeber. Zur Halbzeit betrug der Vorsprung 46 Punkte, sodass die restlichen drei Akteure des SVL-Sextetts relativ unbeschwert aufspielen konnten. Das taten sie dann auch, wobei einmal mehr Tino Lorenz mit seinen 288 Zählern den Bestwert aufstellte. Am nächsten Spieltag kommt mit Rotation Weißenborn ein weiterer bezwingbarer Gegner. "Wenn wir da unsere Leistung bringen, haben wir ein ausgeglichenes Punktekonto. Das muss das Ziel sein", so Engelmann. Anspiel ist am 26. Januar, 15 Uhr. (mh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...