Pockau erwartet Primus

Fußball, Erzgebirgsliga: FSV steht unter Zugzwang

Pockau.

Am 21. Spieltag der Fußball-Erzgebirgsliga steht für den FSV Pockau-Lengefeld (11./20) eine hohe Hürde auf dem Programm. Die Schwarz-Gelben treffen zuhause auf den Spitzenreiter FC Stollberg (1./49) und benötigen im Abstiegskampf dringend drei Punkte, um den Anschluss an das rettende Ufer nicht zu verlieren.

Das Spitzenspiel des Tages findet in Großrückerswalde statt, wo der SV (5./33) auf den FSV Schwarzenberg (2./35) trifft. Die Blau-Weißen um Trainer Steven Finzelberg stecken mitten im großen Verfolgerfeld und könnten mit einem Sieg die Gäste vom Silberrang stoßen. Nach der couragierten Leistung seiner Mannschaft beim 1:2 in Dittmannsdorf fordert Finzelberg daher eine Wiederholung - nur das Ergebnis soll diesmal passen. "Wir wollen gewinnen und das auch auf dem Platz zeigen", so der Trainer des SVG. "Aber dafür müssen wir das Glück vor dem Tor wieder erzwingen."

Unterschiedlich schwierige Aufgaben haben die beiden anderen Vertreter aus dem Altkreis. Der FV Krokusblüte Drebach/Falkenbach (6./30) reist zum VfB Annaberg II (13./17) und kann mit einem Sieg seine Chancen auf Rang 2 erhalten. Der SV Dittmannsdorf (12./19) fährt zum SV Auerhammer (3./34) und will nach dem Remis gegen Stollberg und dem Sieg gegen Großrückerswalde nun auch das dritte Spitzenteam ärgern. (frgu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...