Schach - Als Außenseiter zum

Stollberg/Neukirchen.

Die Schachspieler des SV Erzgebirge Stollberg müssen am Sonntag, 9 Uhr beim Vorjahreszweiten, König Plauen III, antreten. Eine harte Nuss - auch wenn die Vogtländer schlecht in die Saison gestartet sind. Der Rivale aus Neukirchen ist derweil zuhause gegen Reichenbach Favorit. "Ein Punktverlust wäre eine Enttäuschung", so Mannschaftsleiter Daniel Erath. In der 1. Bezirksklasse will Neukirchen II beim Siebenten Gelenau gewinnen, Gornsdorf empfängt Ifa Chemnitz II. In der Parallelstaffel möchte Stollberg II zuhause gegen Limbach-Oberfrohna eine offene Rechnung begleichen. In der vorigen Saison versalzten die Gäste dem SVE die Aufstiegssuppe. (khla)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...