Schneebergerinnen lassen Punkt liegen

Chemnitz.

Die Sachsenliga-Handballerinnen des SV Schneeberg haben sich am Sonntag auswärts 24:24 (15:16) vom HV Chemnitz II getrennt. Obwohl sie am Ende froh sein mussten, noch zum Ausgleich gekommen zu sein, war laut Trainer Sascha Thieme eigentlich mehr als ein Punkt drin. In der durchwach- senen ersten Halbzeit agierte die Abwehr oft zu passiv, und im Angriff fehlte der letzte Zug zum Tor. So lag der SVS zwischenzeitlich mit drei Toren hinten, zur Pause war mit einem 15:16-Rückstand indes alles offen. Nach Wiederbeginn steigerten sich die Erzgebirgerinnen, führten 19:16 (36.), verpassten es dann aber, den Abstand auszubauen. Beim 23:21 (51.) schien sich der SVS erneut auf der Siegerstraße zu befinden. Doch Fehler der Schneebergerinnen bauten den HV wieder auf, und die Gastgeberinnen drehten das Ergebnis auf 24:23 (56.). Letztlich gelang Denise Meyer zumindest noch der Treffer zum 24:24. (kjr)

Schneeberg: Keßler, Kehrer, Putzker; Mandel (2), Meyer (5), Martin, Norr (3), Küchler, Leonhardt (4/1), Bamler, Zipplies, Kolbe (8/3), L. Graupner (2).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...