Schwarzenberg entscheidet Derby für sich

Tischtennis: Hiesige Teams der 2. Bezirksliga unterliegen Marienberg - Grünstädtel derzeit Bezirksklasse-Vierter

Aue/Schwarzenberg.

Mit einem Derby auf Auer Altkreisebene sind die hiesigen Tischtennis-Teams in die neue Saison der 2. Bezirksliga Ost gestartet. Dabei setzte sich die zweite Mannschaft des 1. TTV Schwarzenberg zuhause mit 12:3 gegen den SV Schneeberg durch.

Das deutete sich schon zum Auftakt an. So entschieden die Hausherren zwei der drei Doppel für sich, wenngleich Markus Bergauer/Lenny Schubert gegen Simon Trommler/Steffen Arnold bis in den fünften Satz mussten. In den Einzelduellen ging es weitere viermal über die volle Distanz - aber nur einmal zugunsten des SVS. Neben dem Doppel Marcel Schulz/Torsten Beyer sollte in der Folge nur noch Trommler und Beyer ein Einzelerfolg gelingen.

Bei ihrem zweiten Saisonspiel hatten beide Teams das Nachsehen - und zwar jeweils gegen Marienberg. Schwarzenberg II unterlag auswärts 6:9, wobei sich der Start mit zwei gewonnenen Doppeln gut anließ. Schneeberg verlor gegen Marienberg daheim mit 7:9, obwohl auch in diesem Duell die ersten beiden Doppel zugunsten des SVS ausfielen. Nach bisher zwei absolvierten Partien belegen die Schwarzenberger Rang 4 im Zehner-Feld der Tabelle. Die Schneeberger sind Neunte und müssen diesen Freitag beim achtplatzierten SV Dörnthal-Pockau ran.

In der Bezirksklasse-Staffel 4 behauptet sich der TTC Grünstädtel bisher gut. Nach dem 7:9 gegen Burkhardtsdorf und dem klaren 14:1 über Rapid Chemnitz II legten die Männer um Marcus Oelsner jetzt bei Lugau IV mit einem 11:4 nach. Dabei erwies sich selbst Ersatzmann Heiko Stopp aus dem Kreisliga-Team als tolle Stütze. Er gewann sein Doppel und beide Einzel - maximale Ausbeute. Als derzeit Vierter im Neuner-Feld empfängt Grünstädtel diesen Sonnabend Schlusslicht Germania Chemnitz. (ane)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.