Schwarzenberger steigen durch die Hintertür auf

Tischtennis: 1. TTV II gewinnt Relegationsspiel und kämpft ab der Saison 2018/19 in der Bezirksklasse um Punkte

Sehma/Schwarzenberg.

Nach dem Abschluss der Tischtennis-Punktspielsaison 2017/18 haben die Ligaverantwortlichen im April und Mai eine nicht immer leichte Aufgabe bewältigt: Sie mussten die oft komplizierten Reglungen über Auf- und Abstieg gerecht durchsetzen und so die Voraussetzungen für die Punktspielsaison 2018/19 schaffen.

Ein Mittel dazu sind Relegationsspiele. So erhielt das zweite Team des 1. TTV Schwarzenberg kurzfristig die Möglichkeit, als Zweiter der Staffel West der Erzgebirgsliga gegen den Zweiten der Staffel Ost, TSG Sehma, einen Aufsteiger in die Bezirksklasse zu ermitteln und so quasi durch die Hintertür aufzusteigen. Man einigte sich unbürokratisch auf den Spielort Sehma, weil die Heimstatt von Schwarzenberg, die Ritter-Georg-Halle, belegt war. Also empfing die TSG Sehma (29:7 Punkte in der Saison) den 1. TTV Schwarzenberg II (ebenfalls 29:7).

Die Partie begann besser für die Gastgeber: Nach zwei Erfolgen im Doppel lagen sie 2:1 vorn. Während die Schwarzenberger Frank Lukaschek/Jiri Vojtek klar siegten, verloren Lennart Bergauer/Nick Richter nach 2:0-Führung noch 2:3, Frank Holland/Enrico Heymann unterlagen 1:3. Die Gäste schworen sich nun auf die zwölf Einzel ein, von denen sie sich die Wende im Spiel versprachen. Was nun kam, war kaum zu fassen: Schwarzenberg gewann zehn Partien am Stück und konnte nach dem unerwartet hohen Kantersieg von 11:3 mit den Fans jubeln.

Damit spielt das Team ab Herbst 2018 in einer der vier Zehnerstaffeln der Bezirksklasse Chemnitz. Glückwunsch an die Männer um ihren Mannschaftsleiter Nick Richter.

Für den 1. TTV II holten in der Relegation Punkte: Frank Lukaschek, Jiri Vojtek (je 2,5), Lennart Bergauer, Nick Richter, Enrico Heymann (je 2) und Frank Holland (1). (luts)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...