SV Lengefeld unterstützt Bundeswehr-Auswahl

Orientierungslauf: Trainingslager im mittleren Erzgebirge dient der Vorbereitung auf Militär-Weltmeisterschaft

Lengefeld.

Auch die Orientierungsläufer des SV Lengefeld müssen aufgrund der Corona-Lage derzeit etwas kürzertreten. Doch kurz vor Inkrafttreten der derzeitigen Beschränkungen gab es noch ein Highlight für die Erzgebirger, denn bei ihnen war die Bundeswehr-Auswahl der Orientierungsläufer zu Gast, die zum weltweiten Militärsport-Verband CISM (Conseil International du Sports Militaire) gehört.

Bereits zum dritten Mal wurde diese Partnerschaft in Form eines Trainingslagers gepflegt. "Wir finden hier in Lengefeld ideale Voraussetzungen vor", erklärt Klaus Rehner. Der Oberstabsfeldwebel ist der Teammanager der Orientierungsläufer und freut sich über das gute Kartenmaterial für die Region. Auch die gute technische Ausstattung und die Unterstützung der Lengefelder Trainerin Hanka Straube ermöglichten beste Bedingungen und bis zu drei Trainingseinheiten pro Tag. Durch die Nähe zur Sportfördergruppe im Bundeswehrstützpunkt Frankenberg konnte auch die Unterbringung und Versorgung der Sportler während des Camps problemlos gesichert werden.

Die zehn Sportler sowie zwei Trainer, die aus verschiedenen Bundeswehrstandorten von Bischofswiesen bis Berlin kommen, bereiten sich auf die kommenden Weltmeisterschaft vor. Die CISM World Winter Games sollten im März 2021 in Berchtesgaden und Ruhpolding stattfinden, sind aber coronabedingt um ein Jahr verschoben worden. Bei den Trainingseinheiten in Lengefeld standen der präzise Umgang mit Karte, Kompass und Schrittmaß sowie die Nutzung von Geländemerkmalen und Leitlinien im Fokus. Um zu trainieren, wurde das Wegenetz aus den Karten entfernt, einzelne Fenster kartiert und die Zwischenräume blieben weiß. Ein vorgegebener Korridor durfte von den Sportlern nicht verlassen werden. Auch eine Einheit "Präzisionsorienteering" durfte nicht fehlen, bei dem der genaue Standort eines Postens ermittelt werden musste. In einem Abschlusswettkampf wurde das Erlernte in den Wäldern rund um den Wettinfelsen angewendet und ausgewertet. Dieser Übungswettbewerb diente gleichzeitig den Aktiven des SV Lengefeld als interessante Trainingseinheit. (anr)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.