Team will Heimpleite vergessen machen

Schneeberg.

Auswärts sind die Landesklasse-Fußballer des FC Concordia Schneeberg am ersten Advent gefordert. Sie treffen am Sonntag ab 14 Uhr auf den TSV Chemnitz. Nach der bitteren 1:5-Heimpleite gegen den SSV Lichtenstein, die die Bergstädter auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt hatte, ist dies die nächste große Herausforderung.

"Es handelt sich um eine Mannschaft, die uns so gar nicht liegt", sagt Gäste-Trainer Armin Oechsner. "Wenn es bei denen läuft, sind die Spieler kaum zu bremsen." Noch dazu sei der sei der holprige Rasenplatz schwer bespielbar. Ein Sieg sei dennoch das Ziel. So rutschte Concordia auf Tabellenplatz 8 ab, während die Gastgeber aktuell Dritte sind. "Bekommen wir sie in den Griff und kontern geschickt, ist eventuell etwas drin", so Oechsner, der volle Einsatzbereitschaft fordert. "Um etwas holen zu können, müssen sich einige meiner Spieler um 180 Grad drehen und steigern. Da ist eine ganz andere Einstellung als zuletzt gefragt." Die Chemnitzer beherrschen ein schnelles Umkehrspiel und verfügen über eine stabile Defensive - beides müsse man knacken. (wend)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...