Tischtennis -

Grumbach.

Die Tischtennisspieler des TTV Fortuna Grumbach haben es nicht geschafft, am letzten Spieltag in der Bezirksliga noch Boden gutzumachen. Nach der 3:12-Heimniederlage gegen den SV Hohenstein/E. IV verabschiedeten sich die Fortunen mit dem 6. Tabellenplatz aus der Saison. Die einzigen Akzente setzten Stribrsky/Vetysek im Doppel sowie Jiri Stribrsky und Jiri Rödling in den Einzeln. Ansonsten waren die Spieler vom Sachsenring, die als Dritte abschließen, zu stark. Auch für den TTSV Handwerk Tannenberg gab es keinen versöhnlichen Abschluss. Das Schlusslicht gab das Kellerduell gegen den ESV Lok Zwickau II kampflos ab und tritt den Gang in die 2. Bezirksliga an. (tle)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...