Wildenau steigt nach 14 Jahren ab

Volleyball, Erzgebirgsliga: Letzter Spieltag der Männer bietet Abstiegskampf pur

Aue/Schwarzenberg.

Während bei den Frauen in der Volleyball-Erzgebirgsliga die Titelentscheidung zugunsten des SV Bockau erst am letzten Spieltag gefallen ist, stand der Meister bei den Männern fest: der VC Zschopau IV. So lag das Augenmerk zum Finale eher auf den Partien der Kellerkinder.

Im Spitzentrio ging es für Bockau und Antonsthal nur noch um einen eventuellen Plätzetausch. Der SVA musste auf vier Stammspieler verzichten. Der erste Satz gegen Bockau ging verloren. Der zweite verlief knapper, aber am Ende stand es 0:2. Ähnlich lief's gegen Zschopau. Nach schwachem Auftakt steigerte sich Antonsthal, konnte jedoch nichts Zählbares mitnehmen. Bockau indes knöpfte dem Meister noch Punkte ab und siegte klar mit 2:0.

Spannender ging es im Abstiegskampf zu. Vier Teams konnte es erwischen. Mit Beutha und Schwarzenberg-Wildenau trafen bei Drebach/Venusberg zwei Kellerkinder aufeinander. Der Gastgeber setzte sich 2:1 gegen Beutha durch und in der Tabelle ins Mittelfeld ab. So konnte Venusberg gelassen gegen Wildenau aufspielen, doch der vermeintlich leichte Gegner gewann. Jegliche Hoffnung der Schwarzenberger zerstörte Beutha mit einem 2:1 - damit stand Wildenau als Absteiger fest. In Aue trafen Breitenbrunn und Thalheim auf den Gastgeber. Thalheim hatte sich im Mittelfeld platziert. Breitenbrunn und Aue waren gefordert. Mit einem 2:1 gegen die Gastgeber schaffte Breitenbrunn die Kuh vom Eis. Dem FCE indes nutzte der Sieg gegen Thalheim nichts mehr. Ebenso wenig wie das 2:0 von Thalheim gegen Breitenbrunn. Entscheidend war das Fernduell mit Beutha, das letzteres Team knapp dank des besseren Satzverhältnisses für sich entschied.

So gewann Zschopau verdient erstmals die Meisterschaft. Mit Schwarzenberg-Wildenau verlässt ein Volleyball-Dino nach 14 Jahren die Erzgebirgsliga. Bei den Frauen trifft dieses Schicksal die Johanngeorgenstädterinnen. (ls)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...