"Wir verlieren einen langjährigen Kämpfer"

Ludwig Thibaut ist tot. In seinem Sportlerleben stand er für viele Vereine des Erzgebirges an der Tischtennisplatte - auch für den TSV Gornsdorf.

Thum.

Ein fast 60-jährige, aktives Wirken für den Tischtennissport - dafür stand Ludwig Thibaut. Am Sonntag ist er nach schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren verstorben. Jetzt trauern die Tischtennissportler nicht nur in Thum, sondern im gesamten Erzgebirge um ihren ehemaligen Vereinskameraden, Arbeitskollegen und Freund.

Als Quereinsteiger begann Thibaut als 15-Jähriger Tischtennis zu spielen und hatte bei seinem Heimatverein Lok Thum maßgeblichen Anteil an Aufstiegen bis hinauf in die Bezirksliga. Dem unorthodoxen Abwehrspieler verhalf sein großer Ehrgeiz zu zahlreichen Erfolgen. So schmetterte er in den 1980er-Jahren für den TSV Elektronik Gornsdorf auch in der DDR-Oberliga. Außerdem spielte Thibaut kurz in Tannenberg und als junger Mann Fußball in der Bezirksklasse und -liga für Thum, Geyer und Zschopau. 1991 verhalf Ludwig Thibaut mit seinen Söhnen René und André dem TTV Thum wohl zur erfolgreichsten Zeit nach der Wende. Fast zehn Jahre dirigierte der Maschinenbauingenieur, der viele Jahre bei MZ-Zschopau und später als Chef-Energetiker bei Panther-Schuhe in Ehrenfriedersdorf gearbeitet hat, als Mannschaftschef die Geschicke auf Landesniveau bis zur Süddeutschen Oberliga. Sogar der Landespokal wurde gewonnen.

Für sein sportliches Wirken wurde Thibaut 2015 mit dem Silbernen Schläger des Sächsischen Tischtennis-Verbandes und der Silbernen Ehrennadel des Landessportbundes geehrt. Bis Januar 2018 stand Ludwig Thibaut als zuverlässiger Spieler in der Erzgebirgsliga an der Platte, konnte stets auch auf große Unterstützung seiner Frau Eva zählen. Dann ereilte ihn eine Krankheit, von der er sich nicht wieder erholte. "Mit Ludwig Thibaut verlieren wir einen langjährigen Kämpfer des Tischtennissports", sagt Alexander Stopp, Präsident des TTV. Die Beerdigung findet am 12. Juni ab 13 Uhr auf dem Friedhof in Thum statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...