Wolfskinder suchen noch Unterstützer für Doku

Eishockey: Schönheider planen packenden Film über ihren Verein

Schönheide.

Ein Film über die Wolfskinder aus Schönheide: Das ist der große Traum des Eishockeyvereins aus dem Erzgebirge. Dazu läuft aktuell eine Sammelaktion.

Entstehen soll eine packende Dokumentation über "einen wahnsinnigen Eishockeyverein und seine Fans", heißt es im Aufruf. Bei den Schönheider Wölfen geht es nicht um das große Geld oder Kommerz, sondern um die ehrliche, grenzenlose und ungeschminkte Leidenschaft von allen Beteiligten. "Verschiedene Charaktere und Kulturkreise prallen aufeinander und müssen miteinander klar kommen", so Sprecher Markus Gläß. Um das alles in bewegte Bilder zu packen und auf eine DVD zu pressen, ist aber noch Kohle nötig. Genau diese Summe soll über das Projekt "Wolfskinder" eingespielt werden. Die Spendenaktion, sprich die Sammelaktion an sich, läuft bis Ende Januar 2021. Bis dahin müssen zwei Sponsoringbeträge zusammenkommen, um den Film beenden und fehlendes Material - wie Interviews und Einzelszenen - abdrehen zu können. 9500 Euro braucht es für finale Szenen. Weitere 14.500 Euro sind notwendig, damit das Kamerateam Jordan besuchen kann - einen Protagonisten und Eishockeyspieler aus New York.

Gedreht und geschnitten wird zwischen Januar und Mai 2021. Dabei geht es um den Verein als Bindeglied des gesellschaftlichen Lebens, als Keimzelle und Spiegelbild der Gesellschaft, aber auch als Ort gescheiterter Lebensträume. Und freilich geht es um den "geilsten Sport der Welt". Der Zuschauer ist hautnah dabei, ob bei den Pausenansprachen des Trainers in der Kabine, im Mannschaftshotel oder im Fanbus. So sind viele Szenen längst im Kasten. Material wird schon seit zwei Jahren gesammelt - inklusive der Double-Meisterschaft 2018/19. Am Ende der Reise steht eine packende Doku über den Eishockeyverein "Schönheider Wölfe" samt Profi- und Nachwuchsabteilung. Ein spannender Einblick für jedermann - und vielleicht der Schlüssel zum "Geheimnis des sportlichen Erfolgs dieser genialen Mannschaft und ihres Trainers". Federführend betreut wird das Projekt von Guntram Fröbel und seiner Filmproduktionsfirma aus Chemnitz. Seit 2017 ist er mit den Wölfen eng verbunden.

www.startnext.com/wolfskinder

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.