Zahlreiche Ausfälle verhindern zeitigen Klassenerhalt

Fußball, Landesklasse: BSV Gelenau unterliegt Tanne Thalheim 2:5 und bleibt auf dem 12. Tabellenplatz hängen

Thalheim.

Am 28. Spieltag der Fußball-Landesklasse West ist der BSV Gelenau nicht vom Glück geküsst worden. Im Auswärtsspiel beim SV Thalheim musste er ein klares 2:5 (1:3) verkraften.

Gegen engagiert startende Gastgeber gab es nach 20 Minuten den ersten Aufreger, als deren Torjäger Koch im Strafraum gefoult wurde. Beim folgenden Elfmeter segelte BSV-Torhüter Voigt zwar in die richtige Ecke, war gegen den platzierten Schuss von Grasse dennoch machtlos. Den Ausgleich auf dem Fuß hatte kurz darauf Kapitän Kolditz, dessen Heber von der Linie gekratzt wurde. Unübersehbar blieben im ersten Durchgang Abstimmungsprobleme im Abwehrverbund - der frei durchgebrochene Müller nutzte dies zum 2:0. Doch einmal mehr hielt Lars Kolditz Gelenau per abgefälschtem Schuss im Spiel, bevor die Abwehr ein weiteres Mal zum Nickerchen ansetzte. Drei Minuten vor der Pause forderten die Gelenauer Elfmeter, doch Ullmann pfiff einen Schubser nicht. Kurz danach zeigte er auf den Punkt, obwohl das Foul außerhalb des Sechzehners erfolgte. Egal, an der starken Parade des Thalheimers Lieback scheiterte der stets präsente Kolditz. Dass er später aus 20 Metern noch einmal in den Winkel zum 2:4 traf, nützte den müder werdenden Gästen kaum.

BSV-Trainer Kay Morgenstern war unzufrieden. "So hart es klingt, mit neun Ausfällen, davon sechs Stammspieler und drei Grippegeschwächte, sind wir in dieser Spielklasse nicht wettbewerbsfähig. Trotzdem ist die Niederlage meines Erachtens nach zu hoch ausgefallen." (thri)

BSV Gelenau: Voigt, Walczak, Fritzsche, Pröger, Hartwig, Morgenstern, Ney, L. Kolditz, Viererbe, Singer (80. Schaarschmidt), Kopitzke (25. Hopp)

Tore: 1:0 Grasse (20. FE), 2:0 Müller (26.), 2:1/4:2 L. Kolditz (27./77.), 3:1 Koch (30.), 4:1 Vogel (60.), 5:2 Pafel (90.); S: Ullmann (Bockau); Z: 133

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...