Zum 33. Mal auf das Dach Sachsens

Berglauf: 123 Frauen und Männer wollen auf Fichtelberg - Mittwoch ist Meldeschluss

Oberwiesenthal.

Im Oktober ist Fichtelberglauf-Zeit. Wie alle Jahre laden die Mitglieder der gleichnamigen Abteilung des SV Neudorf zum Gipfelsturm ein - diesmal für den 5.Oktober. Als einer der anspruchsvollsten Bergläufe Deutschlands vereint der 9,1 Kilometer lange Berglauf von Neudorf hinauf auf das Dach Sachsens alljährlich mehr als 250 Sportler aus vielen Teilen Deutschlands und Tschechiens.

Seit 2015 - damals mit 300 Teilnehmern - steht der Rekord. Für 2019 und die 33. Auflage lagen den Organisatoren bis Sonntagabend 123 Meldungen vor. "Aber täglich werden es mehr, die die 550 Höhenmetern beim Gipfelsturm meistern möchten", heißt es seitens der Ausrichter. Sie setzen die 1987 begonnene Fichtelberglauf-Geschichte fort. 11 Uhr wird der Startschuss an der Neudorfer Spindelfabrik ertönen, gut 35 Minuten später dürften die Ersten auf dem Bergplateau erscheinen. "Noch bis 2. Oktober, 20 Uhr, sind Meldungen möglich. Am Renntag kann von 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr parallel zur Startnummernausgabe nachgemeldet werden." Als Titelverteidiger geht Marc Schulze vom Citylaufverein Dresden ins Rennen. Bei den Damen hat Vorjahressiegerin Ivana Sekyrová bislang nicht zugesagt. (tka)www.fichtelberglauf.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...