Zum Auftakt hauchdünn durchgesetzt

Kegeln: Knapper Auswärtssieg für Männerteam aus Geyer - Frauen unterliegen in Zwickau

Geyer.

Eine Niederlage, zwei Siege: Das Wochenende ist für die Kegler der Region auf Bezirksebene gut, aber nicht perfekt gelaufen. Gleich zum Saisonauftakt lieferten die Männer des TSV Geyer in der 1. Bezirksklasse beim Hirschfelder SV einen Krimi ab. So liefen sie nach dem ersten Drittel einem 0:2-Rückstand hinterher, den sie dann aber ausgleichen konnten. Beide Duelle im Schlussdurchgang endeten mit 2:2 Sätzen, aber stets hatten die Bingestädter knapp die Nase vorn. Felix Nestler gewann mit zwei Kegeln Vorsprung und Ralf Nestler mit acht Zählern. Somit gelang dem TSV mit 6:2 (3024:2952) ein Auftakt nach Maß.

Die Bezirksliga-Frauen des TSV mussten zum Auftakt beim TSV Zwickau antreten. Gleich im ersten Drittel gerieten die Bingestädterinnen mit 117 Kegel in Rückstand. Das zweite Drittel ging mit 2:0 an die Gastgeberinnen, die damit für eine Vorentscheidung sorgten. Das Schlussdrittel bot noch einmal zwei rassige Duelle, am Ende aber setzte sich Zwickau mit 6:2 Mannschaftspunkten bei 3156:2986 Kegeln durch.

Mit einem Auswärtssieg beim TSV Fortschritt Mittweida II starteten die Bezirksklasse-Frauen des BSV Ehrenfriedersdorf in die Saison. Dabei ging das erste Drittel klar an die Gastgeberinnen, die beide Einzel gewannen. Doch dann drehte der BSV richtig auf. Im zweiten Drittel ließen Rita Jany und Neuzugang Annett Besner den Gastgeberinnen keine Chance und glichen nach Mannschaftspunkten aus. Im finalen Durchgang spielte Ines Ullmann hervorragend und sicherte somit den deutlichen 5:2-Auswärtserfolg (2561:2447) ab. (tj)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...