Zwei Wiesaer drücken dem Offroadcup ihren Stempel auf

Mit der Gewissheit von zwei Erfolgen gehen die Endurosportler aus Wiesa in die nächsten Rennen. Die gibt es in Tschechien.

Wiesa.

Zum Auftakt im Sächsischen Offroadcup haben die Motorradgeländesportler aus der Region Flagge gezeigt. Im nordsächsischen Meltewitz fuhren sie nach vorn.

In der Enduroserie gehen mit Philipp Liermann und Marcel Teucher zwei Fahrer aus dem 1200-Einwohner-Dorf Wiesa an die Wettbewerbe. Liermann startete auf der Schleife um den Steinbruch Dornreichenbach, für dessen Umrundung rund 20 Minuten benötigt wurden, zusammen mit dem Limbach-Oberfrohnaer Patrick Strelow in der Profi- Teamwertung. Bereits eine Woche vorher hatte dieses Paar mit einem Sieg im brandenburgischen Maasdorf gezeigt, dass die Zusammenarbeit funktioniert. Jetzt in Meltewitz traf das Duo jedoch auf stärkere Gegner, zu denen auch viele Piloten gehörten, die in der deutschen Enduromeisterschaft aktiv am Gasgriff drehen. Dennoch reichte es für die beiden erneut zum Sieg mit einem Vorsprung von sechs Minuten auf Pfefferkorn/Leuteritz aus Penig.

Ebenfalls einen Praxistest absolvierte der Extremendurofahrer Marcel Teucher: "Ich nutze den Offroadcup in dieser Saison zum Trainieren. Wenn es keine Überschneidungen mit meinem internationalen Programm gibt, werde ich sicher noch einige Rennen in der Pro-Klasse angehen", sagte der 27-Jährige.

Für den Bürokaufmann aus Wiesa zahlte sich die bessere Fitness aus, die ihm eine Minute Vorsprung nach der angesetzten Renndauer von drei Stunden und damit den Sieg einbrachte. "Es war ein sehr guter und kräftezehrender Lauf in Meltewitz. Die Veranstalter haben sich mit der Strecke viel Mühe gegeben. Ich bin happy", so Teucher.

Nun schaut er auf den internationalen Auftakt. Ende April geht es beim Drapak-Rodeo in Tschechien zur Sache. Die Piloten müssen sich dann im Skigebiet Petíkovice bei Chvalec quälen. (mit enis)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...