Zwischen Genie und Wahnsinn

Nach einer starken Vorsaison gehört der TSV auch in diesem Spieljahr zum Kreis der Podestanwärter. Allerdings waren die Leistungen des Teams in der Vorbereitung schwankend. Dem 0:11 im Pokal gegen Großrückerswalde folgte ein 5:1-Auftaktsieg in Borstendorf. "Wir haben zu unserer alten Form zurückgefunden", ist Mannschaftsleiter Stanley Porges überzeugt. Für ihn ist der Teamgeist ein wichtiger Faktor, und der stimme derzeit. Zuletzt sei "jeder für jeden gelaufen". (anr)

Tor: Tony Schmidt (24), Toni Fischer (21); Abwehr: Sebastian Rabe (28), Benjamin Löwe (27), Patrick Meyer (28), Tim Körner (21), Oliver Mey(27), Patrick Janowitz (36), Peter Müller (35); Mittelfeld: Marcel Simon (29), Tim Roscher (20), Justin Mittag (18), Patrick Neubert(28), Felix Mohr (23); Angriff: Chris Seydel (23), Nico Stellmacher (18), Kurt Dietzsch(22), Philip Unglaube (28); Zugänge: Stellmacher, Mittag (beide eigener Nachwuchs); Abgang: Marc Ihle (Ehrenfriedersdorf); Trainer: Heiko Schönthier; Mannschaftsleiter: Stanley Porges

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...