Zwölf Venusberger freuen sich auf ersten Saisonhöhepunkt

Bei den Deutschen Straßen-Meisterschaften im rheinland-pfälzischen Linden hoffen auch Radsportler aus dem mittleren Erzgebirge auf vordere Platzierungen. Mit einem Dutzend Fahrern ist der RSV 54 Venusberg vertreten, dessen Trainer Klaus Fischer sein Team in "guter Form" sieht. Allerdings warte auf sie ein extrem schwieriger 11,1-km-Rundkurs: "Wenige Meter nach dem Start ist in jeder Runde ein zwei Kilometer langer Anstieg zu absolvieren." In der U 15 schickt der RSV mit Gianna Schmieder, Malin Zwintzscher, Toni und Pepe Albrecht sowie Colin Rudolph, Luke Richter und Thomas Weber sieben Fahrer an den Start. Dazu kommen Oliver Spitzer und Magnus Findeisen (beide U 17) sowie die U-19-Vertreter Moritz Kretschy, Giovanni Schmieder, Marius Hofmann. Robin Wagler (U 23) bestreitet am Samstag in der Schweiz zunächst die Drei-Nationen-Meisterschaft, ehe er tags darauf in Linden zur Deutschen Berg-Meisterschaft antritt. (kfis)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...