Sporthilfe beruft 41 Sportler ins Team Vogtland 2021

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Schlossinsel Rodewisch gab am Freitagabend den feierlichen Rahmen für die alljährliche Berufungsveranstaltung der Sporthilfe Vogtland ab. Es vereint traditionell die besten Athletinnen und Athleten der Region, die sich dadurch für die nächsten zwölf Monate einer besonderen Förderung erfreuen dürfen. Als Bundeskader gehören als ideelle Mitglieder - das heißt sie erhalten keine finanzielle Mittel - dem Team Vogtland an: die Ringer Maximilian Schwabe (KSV Pausa) und Justin Müller (AV Germania Markneukirchen), der Gewichtheber Raphael Friedrich (TSG Rodewisch), der Flossenschwimmer Robert Golenia (TC Nemo Plauen), die Nordischen Kombinierer Martin Hahn, Jenny Nowak und Nick Siegemund, die Skispringerinnen Josephin Laue und Pia Lilian Kübler (alle Bundesstützpunkt Klingenthal) sowie der Eisschnellläufer Michael Roth (TSV Vorwärts Mylau). Finanziell unterstützt werden: die Ringer Marco Stoll (AV Germania Markneukirchen), Nils Buschner (KSV Pausa), Quentin Schmalfuß, Dominik Schreiner (beide ASV Plauen) und Richard Brand (RSV Plauen), die Leichtathleten Julian Gering, Tom Förster (beide LAV Reichenbach), Laura Seidel (LSG Auerbach) und Emilia Wetzel (Treuener LV), die Judoka Erwin Adam und Emilie Poppe (beide JV Ippon Rodewisch), der Gewichtheber Jason Barth (AC Atlas Plauen), die Flossenschwimmerin Julia Prochaska (TC Nemo Plauen), die Skisportler Lia Böhme, Nick Schönfeld, Luis Laukner, Klara Lebelt, Anne Häckel, Johann Unger, Saskia Nürnberger, Luca Laukner, Jonas Albrecht, Max Goether (alle VSC Klingenthal) sowie Ludwig Manz (WSG Rodewisch), die Eisschnellläufer Manuel Zähringer, Benjamin Derksen, Lea Martin und Jacob Seifert (alle TSV Vorwärts Mylau), die Schwimmer Ludwig Müller und Finn Taubert (beide SVV Plauen) sowie der Schachspieler Simon Burian (SK König Plauen).

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.