BSC-Trainer setzt auf neues Spielsystem

Für die Rollstuhlbasketballer des BSC Rollers Zwickau steht am Donnerstag, 16 Uhr in der Sporthalle Mosel das vorgezogene Rückspiel der Bundesliga gegen Doneck Dolphins Trier an. In der Hinrunde hatten die Zwickauer vor gut einem Monat 66:79 verloren. Dabei waren sie jedoch bis kurz vor Schluss auf Augenhöhe und ein ebenbürtiger Gegner. BSC-Trainer Marco Förster ist trotz der Negativserie (sechs Niederlagen in Folge) und dem letzten Tabellenplatz positiv gestimmt: "Zwar haben wir die letzten Partien gegen Ostbelgien und Lahn-Dill verloren, doch das Team hat eine deutlich bessere Einstellung und Siegeswillen gezeigt. Daran lässt sich anknüpfen." Auch taktisch hat sich bei Zwickau etwas getan. "Ich habe ein neues Spielsystem entwickelt. Das hat die Mannschaft gegen Lahn-Dill in Ansätzen schon gut aufs Feld bekommen und im Training seitdem weiterverfolgt", so Förster. (erbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...