Fraureuth feiert ersten Sieg

Am sechsten Spieltag der 2. Bundesliga Nord hat es für Alec Werler (im Foto) und seine Teamkameraden des VfB Eintracht Fraureuth endlich mit dem ersten Saisonsieg geklappt. Auf ihrer Heimbahn gewannen die Westsachsen am Samstag gegen den SV Pößneck mit 5144:5057 getroffenen Kegeln. Zu Beginn allerdings lagen die Fraureuther zunächst knapp mit acht Punkten hinten. Zwar erreichte Werler mit seinen 869 Holz ein leichtes Plus für die Hausherren, doch Martin Weber war ein Schatten seiner selbst und verließ die Bahnen mit nur 834 Zählern. Mit soliden Leistungen bogen Pirmin Sorber (865) und Christian Schumann (848) im zweiten Durchgang das Spiel zugunsten des VfB Eintracht um, der jetzt mit 67 Zählern vorn lag. Im Schlussdurchgang blühte Willy Schumann (880) erstmals in dieser Saison richtig auf und machte den Heimsieg klar. Kapitän Armin Sonntag (848) ließ dann nichts mehr anbrennen. Die Fraureuther verlassen so zum ersten Mal in dieser Saison die Abstiegsränge. "Vielleicht geht es jetzt langsam bergauf. Dieses Mal haben wir wenigstens getroffen, wenn der Gegner gehadert hat", sagte Sonntag. (rsan)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...