Neun Teams stehen für Pokalspiele bereit

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

9 von 18 noch im Wettbewerb befindlichen Männermannschaften des Kreisverbandes Fußball Zwickau haben ihre Bereitschaft erklärt, den Kreispokal 2020/21 in den nächsten Wochen zu Ende zu spielen. Darüber hat am Montag Spielleiter Lutz Seidel informiert. "Damit könnten wir bei entsprechenden Öffnungsschritten in die Planung gehen", sagte er. Der Vorstand des Kreisverbandes hatte Anfang Mai einstimmig beschlossen, den Kreispokal nach Möglichkeit zu Ende spielen zu wollen und eine entsprechende Abfrage unter den Vereinen gestartet. Mit der Zahl 9 kann Spielleiter Lutz Seidel insofern gut umgehen, da sich mit Ortmannsdorf/Niclas II, Traktor Neukirchen, Sachsen Werdau, Planitz, Wernsdorf, Ebersbrunn und Blau-Gelb Mülsen sieben Teams gemeldet haben, die bereits fürs Viertelfinale qualifiziert waren. Dazu kommen mit Heinrichsort/ Rödlitz und Meerane II zwei Teams, die den achten Viertelfinal-Platz unter sich ausspielen würden. Der Kreisverband hat die Option, bis Mitte Juli zu spielen, weil erst dann der Kreispokalsieger an den Landesverband gemeldet werden muss. (tyg)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.