Stenn gewinnt Derby in der Landesliga

Zwickau/Stenn.

Die Tischtennisspieler des Landesliga-Aufsteigers SV Stenn sind mit einem Sieg beim ESV Lok Zwickau in die Saison gestartet. Dabei fiel die Entscheidung beim 9:7 erst im Abschlussdoppel, das die Gastgeber aufgrund der Verletzung ihrer Nummer 1, Pierre Grobitzsch, kampflos abgeben mussten. Der Spitzenspieler fehlte den Zwickauern auch im zweiten Saisonspiel beim TSV Elektronik Gornsdorf II. Dort zog Lok 5:10 den Kürzeren und findet sich vorerst auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Für die Zwickauer geht es nun darum, im Auswärtsspiel am 26. September beim SV Muldental Wilkau-Haßlau die Kurve zu bekommen. Mannschaftsleiter Oliver Raab hofft, dort wieder in Bestbesetzung antreten zu können: "Sonst wird es schwer, den ersten Saisonsieg einzufahren." (tyg)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.