Zwickauer Starter bei Regionalmeisterschaft vorn dabei

Perfekte äußere Bedingungen gab es am Samstag beim 7. Halden-Crosslauf. Die Organisatoren des SV Vorwärts Zwickau waren trotzdem nicht rundum zufrieden mit dem Wettkampf.

Zwickau.

Eine sehr anstrengende, aber auch eine sehr schöne Strecke - so lautete das Fazit von Sandra Waldstädt vom SV Hermsdorf nach den 3,5 Kilometern am Samstag beim Halden-Crosslauf rund um das Zwickauer Westsachsenstadion. Mit einer Zeit von 16:00,04 Minuten setzte sich die Thüringerin im Feld der Frauen bei ihrer ersten Teilnahme gleich klar durch. "Ich bin eigentlich mehr auf der Bahn bei den 400 und 800 Metern zu Hause. Da waren die Berge und Treppen für mich schon etwas ungewohnt", sagte sie nach dem Lauf. Den Ausflug nach Zwickau hatte Waldstädt nicht allein unternommen. Auch Tochter Lea sowie Partner Sven gingen mit an den Start: "Wir haben einen Wettkampf gesucht, wo wir alle mitmachen können und sind durch Zufall auf Zwickau gestoßen. Das ist hier alles wirklich schön."

So ein Lob dürfte Wettkampfleiter Dietmar Hallbauer und seine rund 25 Helfer vom SV Vorwärts Zwickau freuen. Vor allem auch, weil die Teilnehmerzahlen die Ausrichter nicht ganz zufriedenstellten. Insgesamt 173 Läufer waren beim Halden-Crosslauf und der in dessen Rahmen ausgetragenen Regionalmeisterschaft dabei, gehofft hatten die Organisatoren auf über 200. Ein Grund dafür scheinen parallel stattfindende Laufveranstaltungen zu sein. "Neben unserem Verein waren nur der LAC Erdgas Chemnitz, der LV 90 Erzgebirge, der Treuener LV und der LV Olympia Kirchberg mit größeren Teilnehmerfeldern bei der Meisterschaft am Start. Vom LV Limbach 2000, dem zweitstärksten Laufverein der diesjährigen Sachsencup-Laufserie, war zum Beispiel nur ein Sportler da", sagte Hallbauer.

Im Nachwuchs der Altersklassen U 12 bis U 16 bestimmten die Athleten aus Chemnitz und vom LV 90 Erzgebirge die Läufe über 1,5 sowie 2,2 Kilometer in der Wertung der Regionalmeisterschaft. Alleine vier Titel gingen hier ins Erzgebirge, drei weitere nach Chemnitz. Aus der Region gelang es nur Marius Lampert von der SSV Fortschritt Lichtenstein, sich in der Altersklasse M 12 durchzusetzen. In den Jugendläufen auf der anspruchsvollen 3,5 Kilometer langen Strecke konnten der SV Vorwärts Zwickau durch Jessica Viertel in der U 18 und Jonas Wilhelm in der U 20 zwei Siege feiern. "Gerade beim zweiten Mal ist der Anstieg hoch auf die Halde ganz schön hart gewesen. Aber die Bedingungen auf der Strecke waren gut. Für mich stand heute einfach das Laufen im Vordergrund und weniger die Zeit", sagte Jonas Wilhelm nach der Siegerehrung.

Ebenfalls über 3,5 km an den Start gingen die Frauen und Seniorinnen sowie die Senioren über 50 Jahre. Neben Waldstädt, die schnellste Frau war, lief René Klug vom Treuener LV nach 14:19,93 Minuten als erster Mann ins Ziel. Mit Andrea Falke (W 30), Kristin Alter (W 35), Doreen Täufel (W 40), Anett Poller (W 45), Kerstin Trommler (W 55) und Volker Naumann (M 60) kamen gleich sechs Läufer des SV Vorwärts Zwickau zu Titelehren im Rahmen der Regionalmeisterschaft. Karl-Jürgen Riedel vom ESV Lok Zwickau war in der Altersklasse M 70 erfolgreich. Im abschließenden Hauptlauf über 8,3 km gingen nur neun Athleten an den Start. Überlegener Sieger der anspruchsvollen vier großen Stadion-und Haldenrunden wurde Marcel Staudacher vom Treuener LV, der nach 31:55 Minuten das Ziel erreichte.

Zu dem Zeitpunkt waren die jüngsten Starter des Tages schon wieder zu Hause. Am Vormittag fanden zum Auftakt des Halden-Crosslaufs sechs Läufe im Altersbereich der unter Zehnjährigen statt. Für die Mädchen und Jungen galt es, eine 1-km-Schleife zu absolvieren. Hier gelang es dem SV Vorwärts Zwickau mit Pippa Günther (W 7) und Teo Heymann (M 7) zwei Erfolge zu erzielen. In den weiteren Altersklassen siegten Emma Fischer (LV Olympia Kirchberg/W8), Leni Schiefer (LV 90 Erzgebirge/W9), Luke Illert (Schillerschule Zwickau/M8) und Jonas Lampert (SSV Fortschritt Lichtenstein/M9). (mit hali)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...