Unternehmen stellt Funkmasten auf

Falkenstein.

Zwei neue Mobilfunkstandorte hat die Deutsche Telekom jetzt in Falkenstein und Plauen eingerichtet und einen in Plauen mit 5 G erweitert. Laut Mitteilung des Unternehmens verbessert sich durch den Ausbau die Mobilfunk-Abdeckung im Landkreis. Insgesamt stehe damit mehr Bandbreite zur Verfügung. Außerdem werde der Empfang in Gebäuden besser. Die Telekom betreibt im Vogtlandkreis jetzt 106 solcher Funkanlagen. Damit werden laut dem Unternehmen rund 99 Prozent der Bevölkerung erreicht. Bis 2022 sollen im Vogtlandkreis weitere 22 Standorte hinzukommen. Zusätzlich sind im selben Zeitraum an acht Standorten Erweiterungen mit LTE - dem Mobilfunkstandard der dritten Generation - und mit 5 G geplant. Bundesweit baut die Telekom pro Jahr bis zu 1500 neue Mobilfunkstandorte. Darüber hinaus wird das Unternehmen an über 10.000 weiteren Standorten die Kapazitäten für ihre Kunden vergrößern. (lh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.