Vogtlandkreis stellt Lockerungen der Corona-Auflagen in Aussicht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Das Tempo, in dem sich das Coronavirus ausbreitet, ist in der Region laut Landratsamt verlangsamt worden. Eine Rückkehr zur Normalität ist trotzdem nicht so schnell abzusehen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 10
    2
    Dorpat
    12.04.2020

    Wie wirkt sich Corona auf die Abfallentsorgung aus?
    In Sachsen sind Wertstoffhöfe und Mülldeponien ein Hotspot der Angst.
    Diese mußten trotz möglicher Einzelabfertigung schnellstens geschlossen werden.
    Aber wie ich in der Freien Presse zu Ostern jetzt bei Herrn Josten lesen mußte, kann jeder Erzgebirger seine bissel Gartenabfälle auch locker schreddern und in die braune Biotonne werfen. Obwohl „braun“ hatte er nicht ausdrücklich geschrieben. Na gut, dann bestellen wir am Dienstag nach Ostern eben die größte braune Biotonne die es gibt und außerdem kaufen wir uns im Baumarkt spontan einen Schredder.
    Ok, den holen wir uns natürlich erst, wenn die Baumärkte für das normale Volk wieder völlig ungefährlich sind und geöffnet haben. Das kann aber noch dauern.
    Außerdem habe ich aus diesem Artikel am Samstag gelernt, dass man alte Schränke auch im Garten lagern kann. Vorausgesetzt man hat einen Garten und der ist nicht weiter als 15 km von der eigenen Wohnung entfernt.
    Weiterhin durfte ich lernen, dass Wertstoffhöfe kein Bestandteil der Grundversorgung sind.
    Die Bürger des Erzgebirges scheinen dies inzwischen schon begriffen zu haben und schauen sich nach alternativen Entsorgungsstandorten um. Aufgefallen ist mir das schon mal an der Straße bei Antonsthal.