Bagger in Meerane: Kreisverkehr wird in Kreuzung umgebaut

Erneut müssen sich die Meeraner an eine Umleitung gewöhnen. Seit wenigen Tagen wird der Kreisverkehr Hohe Straße/Guteborner Allee zur Kreuzung umgebaut. Grund: Der Knoten ist Teil jener Umleitung, die ab April wegen des zu errichtenden Kreisverkehrs nötig wird, der die Ortsumfahrung Waldsachsen (neue S 288) mit der Gablenzer Straße verknüpft. Laut Stadt ist der Kreisverkehr nicht breit genug, damit der Lkw-Verkehr ungehindert den Knoten passieren kann. Zuständig für den Umbau ist die Gesellschaft für Verkehrswesen und ingenieurtechnische Dienstleistungen (List), die aus dem Sächsischen Landesinstitut für Straßenbau hervorging. Aus angrenzenden Firmen kamen Klagen über die kurzfristig angekündigte Vollsperrung. Sie rechnen außerdem mit Umsatzeinbußen. Wie Franz Grossmann vom Landesamt für Straßen und Verkehr (Lasuv) in diesem Zusammenhang mitteilte, sind diese Bauarbeiten witterungsabhängig und konnten daher nicht langfristig angekündigt werden. Das Lasuv stehe aber in enger Abstimmung mit der Stadtverwaltung. (jwa)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.