Gemeinsam anpacken fürs Klima

Fridays for Future: Schüler fahren nach Chemnitz

Zwickau/Werdau.

Schülerinnen und Schüler aus Zwickau und Werdau werden sich weiter für die Rettung des Klimas einsetzen. Am Freitag fahren sie erneut nach Chemnitz, um an der Fridays-for-Future-Demo (FFF) teilzunehmen. Das teilt die Werdauer Gymnasiastin Nana Lou Drese (18) im Namen der regionalen FFF-Gruppen mit.

Die globale Schulstreik-Bewegung folgt dem Vorbild der Schwedin Greta Thunberg, die seit vergangenem Jahr auf den Klimawandel aufmerksam macht und Staaten an ihre selbst gesetzten Klimaziele erinnert - und deren Umsetzung fordert. Die Schülerinnen und Schüler aus Zwickau und Werdau beteiligen sich aber nicht nur an Protesten, sie packen auch bei Aufräum-Aktionen mit an, zuletzt haben junge Leute ehrenamtlich in Werdau die Stadt gesäubert. Für den heutigen Donnerstagnachmittag rufen die Initiatoren dazu auf, von 14 bis 16 Uhr in Zwickau Müll zu sammeln. Außerdem ist in Zwickau die erste Fridays-for-Future-Demo geplant: Sie findet am 24. Mai statt. Bisher hat es in Zwickau nur eine kleine Demonstration gegeben, am vergangenen Freitag waren junge Leute mit Transparenten unterwegs, auf denen sie unter anderem Höchsttempo 130 auf Autobahnen forderten.

Tino Moritz und Kai Kollenberg

Sachsen 2019:Der „Freie Presse“-Newsletter zur Landtagswahl von Tino Moritz und Kai Kollenberg

kostenlos bestellen

Mittlerweile ist der Protest aus den großen Städten in kleineren Orten angekommen. (heha)

www.fridaysforfuture.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...