Kalte Hedwig und Territorius nun in Festkleidung

Was ist denn mit der kalten Hedwig los? Die Magd auf dem Altmarkt von Hohenstein-Ernstthal trägt auf einmal ein rot-weißes Kleid. Am Donnerstag haben kleideten Mitarbeiterinnen des Textil- und Rennsportmuseums und Kameraden der Feuerwehr die Statue an. "Rot-Weiß sind unsere Stadtfarben", sagt Marina Palm, Leiterin des Museums. Das Kleid haben die Mitarbeiterinnen Gislinde Neuber und Gisela Müller genäht - im Rahmen des Jahres der Industriekultur und damit in Erinnerung an Hohenstein-Ernstthal als traditionsreiche Textilstadt. Auch Territorius, der "Steh-Pinkler" hinter dem Rathaus hat aus dem gleichen Anlass eine bunte Hose an, die von Helga Schönfuß und Ingrid Wendrock angefertigt wurde. Bis zum 31. Oktober sind die beiden noch in dieser Montur zu sehen, bis sie wieder in gewohnter dastehen. (erki)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.