Nils Eichhorn tritt Günnels Nachfolge an

Ab Januar Stellvertreter des Kreisbrandmeisters

Glauchau.

Nils Eichhorn, derzeit stellvertretender Leiter des Zwickauer Feuerwehramtes, übernimmt ab 1. Januar 2020 die Funktion als stellvertretender Kreisbrandmeister im Landkreis Zwickau. Die Kreisräte stimmten der Personalie auf ihrer Sitzung am Mittwoch in der Glauchauer Sachsenlandhalle einstimmig zu.

Eichhorn übernimmt damit die ehrenamtliche Arbeit von Heinrich Günnel, der nach elf Jahren aus diesem Amt ausscheidet und in den Ruhestand geht. "Heinrich war für mich nicht nur ein Vorgesetzter, sondern auch ein Freund. Er hinterlässt große Fußstapfen, aber er war ein guter Lehrmeister und hat mir gezeigt, wie man sie ausfüllen kann", sagte der 50-Jährige.

Die Zustimmung der Kreisräte war lediglich eine Formsache. Im Zusammenhang mit der Kreisgebietsreform im Jahr 2008 war vereinbart worden, dass der Amtsleiter der Berufsfeuerwehr stets die Funktion des ersten Stellvertreters des Kreisbrandmeisters übertragen bekommt, um die Wertstellung des Amtsleiters zu würdigen. Nils Eichhorn übernimmt mit dem Jahreswechsel auch den Chefposten bei der Zwickauer Berufsfeuerwehr von Heinrich Günnel. Derzeit ist Eichhorn der Stellvertreter Günnels sowie der Abteilungsleiter Einsatz, Technik und Rettungsdienst. Er hat seiner Übernahme des Postens des stellvertretenden Kreisbrandmeisters bereits zugestimmt. (nkd)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...