Sperrung: B 180 bekommt neuen Asphalt

Eine Straßenbaustelle bremst derzeit auf der Bundesstraße 180 bei Gersdorf den Verkehr aus. Zwischen Siedlerweg und Erlbacher Straße ist die Fahrbahn halbseitig gesperrt und nur in Richtung Oberlungwitz befahrbar. Dort lässt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr in Teilbereichen die Straßendecke erneuern. Auf diese Weise sollen Schäden noch vor dem Wintereinbruch beseitigt werden. Teilstücke der Straße werden dafür abgehobelt und mit einer neuen Asphaltdeckschicht versehen. Dabei müssen sich die Männer von der Firma Verkehrsbau Chemnitz zumindest zeitweise gedulden. Denn bei Minustemperaturen am Morgen ist das Asphaltieren nicht möglich. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum Freitag an. Bis dahin wird der Verkehr aus Richtung Oberlungwitz vor der Baustelle über Erlbach-Kirchberg und Gersdorf umgeleitet. Ab Montag soll alles wieder normal laufen. (hpk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    SandyB1980
    25.11.2020

    Hier steht „ein Asphaltieren ist bei Minusgraden nicht möglich“. Zur gleichen Zeit wird seit heute Morgen bei -3 Grad in Oelsnitz zwischen Zschocken und Heinrichsort asphaltiert... ?!