Wohnprojekt - Asylbewerber verlassen Meerane

Meerane/Hohenstein-Ernstthal.

Die Asylbewerber, die derzeit noch in Meerane leben, sollen innerhalb der nächsten sechs Monate woanders untergebracht werden. Wie das Landratsamt Zwickau mitteilt, gibt es in Meerane noch fünf Asylbewerber-Familien. Für drei der Familien werden neue Unterkünfte gesucht. Eine andere Familie plant ihren Umzug bereits, die fünfte Familie werde voraussichtlich den Schutzstatus bekommen und sich selbst eine Wohnung suchen. Hintergrund der Wohnungssuche ist die Neuausrichtung des Wohnprojektes Glauchau/Meerane, das momentan auf die vier Standorte Glauchau, Meerane, Waldenburg und neuerdings auch Hohenstein-Ernstthal verteilt ist. Die Größe des Wohnprojektes wird von 480 auf künftig 186 Plätze begrenzt, heißt es weiter. (sto)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...