680.000 Euro für Nahverkehrsprojekt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Die Städtischen Verkehrsbetriebe Zwickau haben einen Förderbescheid über 680.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) erhalten. Verwendet werden soll das Geld zur Anpassung der technischen Ausrüstung an den Stand der Technik, die Sicherung der Stabilität der Bahnstromversorgung und damit einhergehend eine gesteigerte Zuverlässigkeit des Öffentlichen Personennahverkehrs, heißt es. Konkret geht es um die Grunderneuerung des Gleichrichterunterwerks Mitte, die mit rund 75 Prozent der förderfähigen Ausgaben unterstützt wird, sagt Lasuv-Sprecher Franz Grossmann. Im Rahmen der Erneuerung soll eines von insgesamt zwei neuen Gleichrichterunterwerken, über die die Fahrdrähte der Straßenbahnen mit Strom versorgt werden, errichtet werden. (ja)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.