Polizei schnappt mutmaßlichen Räuber am Zwickauer Hauptbahnhof

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Tatverdächtige soll einen Mann geschlagen, getreten und beraubt haben. Nachts entdeckten Polizisten den Beschuldigten.

Zwickau.

Bundespolizisten haben in der Nacht zum Donnerstag im Hauptbahnhof Zwickau einen Mann (31) vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, kurz zuvor einen 34-Jährigen beraubt zu haben.

Der Geschädigte erschien nach Angaben der Bundespolizeiinspektion Klingenthal gegen 1.20 Uhr im Bundespolizeirevier Zwickau und gab an, in der Bahnhofshalle geschlagen, getreten und beraubt worden zu sein. Ihm seien ein Elektrorasierer, ein Ladekabel sowie ein mobiler Zusatzakku entwendet worden. Mithilfe einer vom Geschädigten abgegebenen Personenbeschreibung stellten Bundespolizisten kurze Zeit später im Bahnhof den Beschuldigten. Bei ihm wurden die genannten Gegenstände aufgefunden. Die weiteren Ermittlungen übernahm vor Ort die Polizeidirektion Zwickau, an die der Beschuldigte übergeben wurde. (em)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.