Werbung/Ads
Menü

Themen:

Reichsbürger aus dem Vogtland vor Gericht

Berufungsverhandlung: Ex-"Ministerpräsident" will Strafe abwenden

erschienen am 11.06.2018

Reichenbach/Chemnitz. Ein so genannter Reichsbürger aus dem Vogtlandkreis steht am Donnerstag vor dem Landgericht Chemnitz. In einer Berufungsverhandlung versucht der Mann, eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen zu je 15 Euro abzuwenden. Der inzwischen 58-Jährige beschäftigt seit rund 15 Jahren die Justiz in Sachsen, gegen ihn wurde immer wieder wegen Amtsanmaßung, Titelmissbrauch und weiterer Delikte ermittelt. Nach Angaben des Chemnitzer Landgerichtes ist er inzwischen sechsmal vorbestraft.

Der früher in Reichenbach und heute in Plauen lebende Mann soll am 21. Juni 2017 bei eine Gerichtsverhandlung die Richter am Landessozialgericht Chemnitz als "Nazis" beschimpft haben, heißt es aus dem Landgericht. Gegen die in der Folge gegen ihn verhängte Geldstrafe geht er nun in Berufung.

Die Reichsbürger leugnen die Existenz der Bundesrepublik Deutschland, ihrer Institutionen und auch ihrer Justiz - sie gehen von der weiteren Existenz des Deutschen Reiches aus. In der Parallelwelt jener Reichsbürger hatte es der 58-Jährige beizeiten weit gebracht. In einer skurrilen Veranstaltung war er am 23. Mai 2004 in Reichenbach zum "Ministerpräsidenten des Reichslandes Sachsen" gewählt worden, "auf Grundlage der Reichslandverfassung", wie er selbst erklärt hatte. Der dazugehörige "Landtag" hatte den seinerzeit in der Gastronomie tätigen Mann in das Amt gewählt. Später gab er sich auch als "Justizminister", als "Reichsrechtssachverständiger" und als "Präsident des Kommissarischen Oberlandesgerichtes" aus. (ur/gt)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 21.06.2018
Herbert P. Oczeret
Visegrad-Staaten beraten mit Kurz über Flüchtlingspolitik

Budapest (dpa) - Die Regierungschefs der Visegrad-Vier-Staaten, Viktor Orban (Ungarn), Mateusz Morawiecki (Polen), Andrej Babis (Tschechien) und Peter Pellegrini (Slowakei), treffen heute in Budapest den österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 17.06.2018
Ralph Köhler
Ringo Starr zu Gast in Zwickau

Was für ein Ereignis! Ringo Starr, einst Schlagzeuger der Beatles, war mit einer All-Starr-Band am Sonntagabend zu Gast in Zwickau. ... Galerie anschauen

 
  • 16.06.2018
Peter Gercke
Paar aus Sachsen gibt sich auf dem Hochseil das Ja-Wort

Ja-Wort mit Nervenkitzel: Ein junges Paar aus Sachsen hat sich beim Staßfurter Salzlandfest am Samstag an einem Hochseil hängend das Ja-Wort gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 16.06.2018
Sebastian Paul
Abtreibungsgegner demonstrieren in Annaberg-Buchholz

Etwa 700 Menschen haben sich am Samstag in Annaberg-Buchholz am "Schweigemarsch für das Leben" beteiligt, der sich unter anderem gegen Abtreibungen richtet. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Reichenbach
Do

26 °C
Fr

16 °C
Sa

13 °C
So

18 °C
Mo

20 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Reichenbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Reichenbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08468 Reichenbach/V
Markt 5
Telefon: 03765 5595-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm