Was den Kameraden auf den Nägeln brennt

Beim Treffen von Staatssekretär Günther Schneider mit Feuerwehren wurde über Probleme gesprochen. Ein Fazit: Nicht um alles kann sich der Staat kümmern.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...