CFC: Neues Trikot und weiterer neuer Spieler

Regionalligist Chemnitzer FC hat einen neuen Ausrüster. Die Firma Erima aus Baden-Württemberg hatte auch gleich das passende Outfit im Angebot. Zudem wurde gestern Neuzugang Nummer 12 vorgestellt.

Chemnitz. Klassische Längsstreifen mit modernen Applikationen und Platz für den Hauptsponsor: Der Chemnitzer FC hat sein Trikot für die kommende Saison gefunden. Geliefert wird es vom neuen Ausrüster Erima. Die Sportfirma mit Sitz im baden-württembergischen Pfullingen löst Adidas als Ausrüster des CFC ab. "Der Vertrag mit Adidas ist ausgelaufen, deshalb haben wir einen neuen Partner gesucht und gefunden", sagt Thomas Sobotzik, Vorstand für Sport und Finanzen.

Verantwortlich für die konkrete Auswahl des Designs war Mannschaftsbetreuer und CFC-Urgestein Torsten Bittermann. Er hat sich für das Modell Siena 3.0 entschieden. Das neue Auswärtsdress wird dunkelblau und schwarz gestreift daherkommen.

Neben dem neuen Trikot hat der Chemnitzer FC auch einen weiteren neuen Spieler: Der 28-jährige Innenverteidiger Matti Langer wechselt von Zweitligist Greuther Fürth zu den Himmelblauen. Der gebürtige Erfurter durchlief die Jugendabteilungen von Rot-Weiß Erfurt und spielte später für Wacker Nordhausen. Von 2016 bis 2017 spielte er für die zweite Mannschaft des SC Freiburg, bevor er im vergangenen Sommer zu Greuther Fürth wechselte, wo er vorrangig in der Regionalliga-Mannschaft zum Einsatz kam.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 2
    8
    cn3boj00
    12.06.2018

    Der Himmel wird immer dunkler - soll das ein Omen sein?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...