Chemnitz: Bremsmanöver mit Folgen

Chemnitz. Bei einem Bremsmanöver auf der A4 bei Wüstenbrand ist am Sonntagabend ein Mitsubishi ausgebrochen. Das Auto brach aus und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Ein sich nähernder BMW konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem Mitsubishi. Auch ein Ford prallte gegen den Mitsubishi. Danach streifte ein bisher unbekannter weißer Kleintransporter den Ford, geriet ins Schleudern und streifte einen VW. Der Kleintransporter fuhr weiter. Bei dem Unfall wurde der 47-jährige Mitsubishi-Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 24.000 Euro.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...