Mildenau hebt Gebühren für Abwasser an

Grundgebühr bleibt stabil - Preis für Kubikmeter erhöht sich um 10 Cent

Mildenau.

Die Beseitigung des im Gebiet der Gemeinde Mildenau anfallenden Abwassers übernimmt die Kommune selbst. Zwar liegt die Betreibung des Klärwerkes seit 2017 in den Händen des Abwasserzweckverbandes Oberes Zschopau- und Sehmatal. Die Gemeinde ist dennoch Ansprechpartner für die Kunden und sie legt auch die Gebühren fest. Kalkuliert werden diese alle fünf Jahre. Nun war es wieder so weit.

Für die Kunden ergab die Neukalkulation eine leichte Gebührenerhöhung. Wird das Abwasser in öffentliche Kanäle eingeleitet und durch das Klärwerk gereinigt, werden je Kubikmeter Abwasser nun 2,62 Euro fällig. Bisher lag die Gebühr bei 2,52 Euro pro Kubikmeter. Das heißt, es wird 10 Cent teurer. Für einen durchschnittlichen Haushalt, in dem drei bis vier Personen leben und im Schnitt etwa 112 Kubikmeter Abwasser im Jahr anfallen, kommen somit 11,20 Euro pro Jahr Mehrkosten zustande. Die Grundgebühr bleibt gleich. Sie liegt nach wie vor bei 3,25 Euro, erklärte Kämmerer Ingo Sperling. Die neue Kalkulation gilt für den Zeitraum 2020 bis Ende 2024.

In die Berechnungen der Abwassergebühren fließen unter anderem auch Investitions- und Instandhaltungskosten für das Klärwerk mit ein. So sei es 2017 zu einer größeren Havarie gekommen, die viel Geld gekostet habe. Und auch perspektivisch muss in die Anlage Geld fließen, um sie am Laufen zu halten und Havarien zu verhindern. Notüberlauf, Schlammpumpe und Zulaufschnecke waren einige der Begriffe, die bei der Frage nach dem mittelfristigen Investitionsbedarf genannt worden. Mit der Anhebung der Gebühren werden zwar die Bürger etwas stärker als bisher belastet, sagte Bürgermeister Andreas Mauersberger. Im Gegenzug verschaffe sich die Gemeinde aber so auch den Puffer, für eine ordentliche Betreibung. Der Gemeinderat votierte einstimmig dafür. Die Abwassersatzung wird entsprechend geändert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...