Fachwerkhaus brennt fast komplett aus

Feueralarm am Sonntagmorgen in Zwönitz. Das Gebäude ist vorerst nicht mehr bewohnbar, die Bewohnerinnen konnten sich in Sicherheit bringen.

Zwönitz.

In den frühen Morgenstunden des Sonntags ist in Zwönitz ein Fachwerkhaus nahezu komplett ausgebrannt. Wie aus der Polizeidirektion Chemnitz gegen Mittag zu erfahren war, sind die beiden Bewohnerinnen dieses Gebäudes, eine 17-Jährige und eine 56-Jährige, wegen des Verdachts einer Vergiftung durch Rauchgas zur genauen Untersuchung und, falls erforderlich, zur entsprechenden Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. "Das Brandobjekt ist gegenwärtig nicht bewohnbar. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. Die Löscharbeiten dauerten bis 6 Uhr an", so der Polizeisprecher Andrzej Rydzik. "Um zu klären, wodurch das Feuer ausgelöst wurde, hat ein Brandursachenermittler mit seiner Arbeit am Brandort begonnen. Die Ermittlungen dauern an."

Gegen 2.30 Uhr waren die Feuerwehrleute alarmiert und zu einem Einsatz auf die Kühnhaider Straße gerufen worden. Wie Einsatzleiter Lars Seitenglanz berichtet, stand bei der Ankunft der Rettungskräfte das ganze erste Obergeschoss des Hauses schon in Vollbrand. Die Bewohnerinnen hatten sich selbstständig und leicht verletzt ins Freie retten können. Ehe die Frauen, die Angehörige aktiver Feuerwehrleute sind, ins Krankenhaus gefahren wurden, waren sie vor Ort durch Kräfte des Rettungsdienstes medizinisch betreut worden. Zwei Bewohner eines angrenzenden Hauses mussten sicherheitshalber evakuiert werden.

Zum Aufbau einer stabilen Versorgung mit Löschwasser nutzten die Feuerwehrleute einen nahegelegenen Bach. Insgesamt neun Angriffstrupps mit schwerem Atemschutz bekämpften das Feuer im Innen- und Außenangriff. Unterstützt wurden die Löscharbeiten mit einer Drehleiter. Im nächtlichen Einsatz waren insgesamt 53 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Zwönitz, Kühnhaide, Brünlos, Dorfchemnitz und Thalheim. Die Kühnhaider Straße musste während der Löscharbeiten voll gesperrt werden.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...