Haydn erklingt in Zwönitz

70 Chorsänger haben am späten Samstagnachmittag in der Trinitatiskirche Zwönitz "Die Schöpfung" von Joseph Haydn aufgeführt. In seinem Oratorium hat Haydn jeden einzelnen Tag der Schöpfung vertont und genau dies wollten die Mitwirkenden erlebbar machen. Deshalb holte man sich Unterstützung durch das Collegium Instrumentale Chemnitz, durch Bläser aus Dresden, Chemnitz und Leipzig. Sie alle sorgten für den markanten höfisch-barocken Klang. Gertrud Günther, Stephan Scherpe und Matthias Weichert übernahmen die solistischen Parts. Unter der Leitung von Kantorin Sibylle Fischer-Kunz hatten sich die sangesfreudigen Mitglieder der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinden Lößnitz, Zwönitz und umliegender Orte monatelang auf die Aufführung vorbereitet. Bereits im April erlebte das Werk in Lößnitz seine Premiere. Das Konzert in der Trinitatiskirche in Zwönitz erlebten mehr als 300 Gäste. (klin)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...